Bootshaus

Am vielleicht schönsten Platz der Gießener Innenstadt liegt an der Lahn das moderne Bootshaus der GRG. Das baufällige alte Gebäude aus der Nachkriegszeit wurde 2006 von Grund auf modernisiert und erweitert. Es beherbergt heute unter anderem einen Ergometer- sowie Kraftraum, die Umkleidekabinen, die Bootslager, eine Mietswohnung und die Gaststätte „Bootshaus“ mit großem Winter- und Biergarten.

So wechselvoll wie die Geschichte der letzten 130 Jahre in Deutschland war, so häufig wechselte auch unser Bootshaus sein Erscheinungsbild in diesem Zeitraum. Das erste Bootshaus aus dem Gründungsjahr 1877 glich eher einer einfachen Scheune in der die Ruderboote gelagert wurden.

Aber die Begeisterung der Gießener Bevölkerung für die neue Sportart Rudern bewirkte, dass bereits 1890 der erste mehrstöckige Vereinsbau eingeweiht werden konnte. Die rechts im Bild zu sehende Eiche steht heute noch als Zeitzeuge neben unserem Bootshaus, der alle Entwicklungen unseres Vereins miterlebt hat.

“Die goldenen Zwanziger“ boten der GRG gleich zwei Prachtbauten als Bootshäuser. Einen auf dem bisherigen Grundstück (Bild) und einen zweiten einige Meter lahnaufwärts. Beide blieben dem Verein jedoch nur viel zu kurz erhalten.

Durch den zweiten Weltkrieg und den verheerenden Bombenangriff auf Gießen am Nikolaustag 1944 verlor die GRG beide Bootshäuser samt aller Boote. Doch es sollte für den Rudersport in Gießen nicht das endgültige Aus bedeuten. Vorerst wurden im Beisein der Ruine der ehemaligen Vereinsstätte wieder die ersten Rennen ausgetragen (Bild).

Einige unermüdliche Vereinsmitglieder begannen kurz nach Kriegsende aus den Trümmern ein neues Bootshaus in Eigenregie zu errichten. Dieser Bau, der im Jahr 1981 um eine Bootshalle erweitert wurde, erfüllte bis ins Jahr 2005 verdienstvoll seine Zwecke und bot für viele Ruderergenerationen ein Zuhause.

An seine Stelle trat der Neubau, der im Jahr 2006 fertiggestellt wurde. Dieses Bootshaus fügt sich in die zeitgeschichtliche Entwicklung unserer Vereinsbauten ein. Mit modernem Sportbereich und attraktivem Gastronomiebereich wird es den nächsten Generationen eine Heimat für den Rudersport an der Lahn bieten.